Am Donnerstag, dem 10.09.20 findet der erste bundesweite Warntag statt. Dabei soll die Bevölkerung für Gefahrenlagen sensibilisiert sowie die Warnmittel und Warnsignale bekannter gemacht werden. Um 11:00 Uhr ertönen die Sirenen im Landkreis mit dem Signal „Warnung vor einer Gefahr“. Gegen 12:00 Uhr wird für die Sirenen das Signal „Entwarnung“ ertönen. Parallel erfolgt eine Nachricht über die Smartphone-App BIWAPP.

Signal „Warnung vor einer Gefahr“: 6 Töne von jeweils 5 Sekunden Dauer mit 5 Sekunden Pause (1 Minute Heulton).

Verhaltensregeln: 

– Schalten Sie Ihr Rundfunkgerät ein und achten Sie auf Durchsagen!

– Informieren Sie sich über die Warn-Apps z. B. NINA, BIWAPP etc.

– Informieren Sie Ihre Nachbarn und Straßenpassanten über die Durchsagen!

– Helfen Sie älteren und behinderten Menschen. Informieren Sie ausländische Mitbürger!

– Befolgen Sie die Anweisungen der Behörden genau!

– Telefonieren Sie nur, falls dringend nötig! Fassen Sie sich kurz! (Telefonnetze sind in diesen Fällen schnell überlastet.)

– Sind Sie selbst und Ihre Nachbarn von Schäden nicht betroffen: Bleiben Sie dem Schadensgebiet fern! – Schnelle Hilfe braucht freie Wege!

Signal „Entwarnung“: 1 Dauerton von 1 Minute

(Meldung des Landratsamtes Mittelsachsen)