Liebe Augustusburger, liebe GĂ€ste,

Heute endet das Modelprojekt Augustusburg.

Es war erfolgreich.

rund 12.000 Tests zeigten auf, das Woche fĂŒr Woche die Zahl der Infizierten abnahm. Zuletzt hatten wir beinahe die Nullinie erreicht. Die Infektionszahlen im Ort blieben konstant.  Auf jeden Fall blieben wir trotz offener Museen, offener GaststĂ€tten und CafĂ©s und offener Hotels im Infektions-Mittelfeld des Landkreises, was die Zahl der positiv getesteten Menschen betrifft.

Nun folgt die wissenschaftliche Auswertung. Ich hoffe, dass die Laufzeit ausreichte, um ausreichend Daten zu sammeln. Wenn nicht, dann war es umsonst. Nein. Halt. War es alles nicht. Denn wir haben drei Wochen lang wieder GĂ€ste begrĂŒĂŸt, ein StĂŒck NormalitĂ€t erlebt und möglich gemacht. Zwar noch immer mit Auflagen. Aber gemeinsam. Achtsam im Umgang. Freundlich im Ton. LĂ€chelnd ĂŒber der Maske.

Ich danke allen, die diese unglaubliche Reise möglich machten. Vornan Karsten Richter und seine Kollegen der Firma THEED., die den technischen Teil stellten. Pro Bono, also ohne Geld zu bekommen. Danke Modl Medical und den fleißigen MĂ€dels im Testcontainer, die uns dennoch erhalten bleiben. Great Job! Danke auch an den ADAC fĂŒr den Support bei den Containern. Danke allen politischen Mitstreitern. Unserer Sozialministerin Petra Köpping, unserem Wirtschaftsminister Martin Dulig und unserem MP Michael Kretschmer. Unserem Landrat, der ĂŒber seinen Schatten gesprungen ist. Das einzige wissenschaftlich begleitete Modellprojekt endet nun. Weil der Bund offensichtlich kein Interesse daran hat, aus dem „wir glauben“ dies oder das ein „wir wissen“ zu machen. Ich hoffe sehr, das das Team rund um Professor WĂ€lde aus Mainz mit den Daten zu einem belastbaren Ergebnis kommt. Und wenn es das bestĂ€tigt, was jetzt schon zu vermuten steht, dann werden wir wieder da sein. Und die Diskussion suchen. Versprochen!

Denn dafĂŒr haben wir gearbeitet.

Danke allen GĂ€sten, allen Gastronomen, Hoteliers und jedem einzelnen Mitarbeiter. Danke an meine Mannschaft aus dem Rathaus und der Touristinformation . Ihr habt einen wirklich guten Job gemacht. Denn wenn man halb Deutschland einlĂ€dt, muss man das auch organisieren. Und das macht kein BĂŒrgermeister allein. Es war eine große Erfahrung fĂŒr eine so kleine Stadt. DANKE.

Euer Dirk Neubauer (auch im Namen des Stadtrates)

 #diStadt #neustart

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner